Brücke im Schlossgarten
Schlossgarten im Winter
Burgruine im Winter

Tourist Tipp

Öffentliche Fackelführungen

Im abendlichen Fackelschein entfalten die historischen Gemäuer der Andernacher Innenstadt ihren ganz speziellen Reiz. Die beliebte Fackelstadtführung wird nun wieder zur öffentlichen Teilnahme angeboten.

Termine sind: 01.12./08.12./15.12./ und 22.12.18

Treffpunkt ist um 17.00 Uhr auf dem Marktplatz – Hütte Andernach.net

Die Teilnahme an den Führungen ist kostenpflichtig. (Erwachsene 7,00 € p.P.; Kinder 6-16 Jahre 3,50 € p.P.; Kinder unter 6 Jahren kostenfrei).

Für Gruppen sind Fackelführungen selbstverständlich auch nach individueller Terminabsprache buchbar.

Anmeldungen sind nicht erforderlich, können jedoch gerne vorab über die Tourist-Information erfolgen.

Krippenweg in Andernach - Kell

Der Krippenweg bei Kell, in diesen Tagen ein stimmungsvolles Vergnügen für Groß und Klein. Wenige Kilometer nördlich des Laacher Sees liegt auf einer Hochfläche über dem Brohltal der Ort Kell (Ortsteil von Andernach). In der Adventszeit verwandelt sich ein Teil des dort verlaufenden Traumpfades Höhlen- und Schluchtensteig Kell in einen Krippenweg. In diesem Jahr werden dort etwa 70 Krippen gezeigt, die größte füllt eine komplette Wanderhütte aus, die kleinste ist in das winzige Flügelpaar eines Schwans gebettet. Die Motive aus Lappland, Russland, Arabien, Peru, Bolivien, Bethlehem oder aus Afrika zeigen, wie vielfältig die Weihnachtsgeschichte dargestellt werden kann. Krippen stehen im Schutz von Felsen, in Baumwurzeln, gepolstert mit Moos oder in Astgabeln.

Der Rundweg beginnt am Sportplatz von Kell; er hat zwar nur gut 2 km, man sollte aber mindestens 2 Stunden einplanen, es gibt viel zu sehen. Rastmöglichkeit besteht an zwei „Schönen Aussichten“: Am Blick in das Brohltal (mit Fernblick bis zur Ruine Olbrück) und Schweppenburg-Blick.


Zurück zur Übersicht