Radfahren am Rhein
Brücke im Schlossgarten
Schlossgarten im Winter
Burgruine im Winter

Vulkanparkradweg

Andernach und Umgebung erleben – Radtour durch die idyllische Osteifel

Starten Sie mit Ihrem Raderlebnis am Alten Krahnen direkt am Rhein in Andernach. Sie fahren entlang der wunderschönen Rheinpromenade, vorbei an bunten Blumenwiesen und Feldern der Essbaren Stadt. Dann passieren Sie das Geysir-Zentrum  und beeindruckende Sehenswürdigkeiten wie dem Rheintor und dem Bollwerk. Sie fahren dann nach einer kurzen Etappe durch Andernachs Stadtgebiet, wieder am Rhein entlang in Richtung Weißenthurm.

Sie erreichen über den Weg zum "Nette-Gut" einen Streckenabschnitt nach dem Motto "Natur pur", entlang der Nette, vorbei an weitläufigen Feldern und Wiesen geht es weiter über das Gut Nettehammer  bis zur nächsten Ortschaft. Der weitere Verlauf geht durch die Ortschaften Miesenheim und Plaidt, vorbei an Kretz mit dem Römerbergwerk bis nach Kruft. Nachdem Sie die Ortschaften hinter sich haben, wird die Strecke wieder entspannter, entlang des Thürer Bachs geht es bis nach Kottenheim, über Hausen und dann schließlich zum Ziel in Mayen.

VulkanparkradwegAuf dem Rückweg von Mayen rollt es fast von selbst durch die Landschaft der Osteifel – im Hintergrund die vulkanischen Erhebungen als charakteristische Kulisse. Besonders reizvoll ist der Abschnitt durch das Naturschutzgebiet der Thürer Wiesen. Nach der Hälfte der Strecke erreicht man die Ortschaften der Pellenz und fährt anschließend zurück durch das idyllische Nettetal bis zum Rhein. Hier geht es gemeinsam mit dem Rhein-Radweg bis nach Andernach, wo der Zielpunkt der Tour erreicht ist.

Karte Vulkanparkradweg (PDF)

Zurück zur Übersicht